Home KMF2019 Der Verein Jugendarbeit Aktuelles Über uns Intern

Sie sind hier:  Home - Verein - Vereinsfahne

Unsere Vereinsfahne

Unserer Musikvereinsfahne zeigt auf der einen Seite die Hohentenger Kirche und auf der anderen Seite den Lateinischen Ausspruch: Cantate Domino, Canticum novum.

Die Zahl 1835 wurde eine zeitlang als das vermeintliche Gründungsjahr des Vereins angesehen. Bis 1984 wurde im Briefkopf 1835 geführt - seither wieder 1819.

Die jetzige Fahne wurde 1959 erstellt und aus diesem Anlass wurde damals ein Kreismusikfest zum 140 Jährigen Bestehen mit Fahnenweihe ausgerichtet. Geschätzte Besucherzahl beim Fest laut Zeitungsbericht: 10.000 Besucher.

Zeitungsbericht vom Festakt:
... Damit war der feierliche Augenblick der Fahnenenthüllung gekommen. Stille herrsche in dem weiten Saale, als Inge Metzler aus Ölkofen mit klarer Stimme den erhebenden, vom Dorfonkel verfassten Prolog sprach. Die Fahne soll die Eintracht krönen und jedes Fest der Musiker verschönen. Begeisterte Bewunderung herrschte bei den vielen Anwesenden, als die Hülle der Fahne fiel und sich das Fahnentuch dem Blicke darbot. Alle Erwartungen wurden weit übertroffen. Auf der Vorderseite trägt die neue Fahne die Beschriftung Musikverein Göge 1835 - 1959 und ein Bild vom Wahrzeichen der Göge, der Kirche von St. Michael, während auf der Rückseite, auf rotem Grund eine Harfe umgebend in goldenen Lettern steht "Cantate Domino canticum novum = Singt dem Herrn ein neues Lied".

Auszug aus dem Prolog zur Enthüllung:
Wenn beinah 140 Jahre ein Verein
Zusammensteht ohne zu je sich zu entzwei’n
Dann soll die Fahne solche Eintracht krönen
Und jedes Fest der Musiker verschönen
...
Ein neues Band soll diese Fahne sein
Für künftige Einigkeit, - für Fortschritt im Verein
...
Du prächtige Fahne lass dich grüßen
Sag uns, wie wir die Zeichen deuten müssen
Das Herz der Göge unsere Kirche hier
Man weisse die ganze Göge ist ergeben dir
Und wenn dabei Musikverein Göge steht
So heisst das daß die ganze Göge - groß und klein
Stets Treue hält unserem Musikverein.
Die andere Seite zeigt den alten Spruch
Den alle kennen aus dem Kirchenbuch
Cantate Dominum canticum novum
Dem Herren singt ein neues Lied
Dabei man eine Harfe sieht
Also das Musikersymbol
Das er begeistert spielen soll
Wie Gott schon David einst geboten
Voll Freud den Lebenden und den Toten.
Um dieses Banner wollt Euch scharen
Vereint in vielen künftigen Jahren
Es sei ein weiteres Band der Göge
Drum Gott die Fahne segnen möge.
Nun weh du Hehre uns voran
Nimm du sie hin, du Trägersmann.
Wir wollen all ins Herz Dich schreiben
Und immer dir ergeben bleiben.
Hoch Musika Stimmt alle ein
Und Hoch unserem Musikverein.
Gezeichnet R.M.

1984 war die Fahne neu restauriert worden und die Jahreszahl 1819 wurde hinzugefügt. Anlässlich des Bezirkmusikfestes weihte Pfarrer Weiner die Fahne neu.

Im Jahre 2010 wurde die Fahne grundlegend saniert. Allerdings wurden keine Änderungen am Erscheinungsbild vorgenommen, lediglich das Grundtuch wurde erneuert, die Stickereien sind noch die Originale aus dem Jahre 1959.

 

 

Links